AMA Buureland
Die AMA ist die grösste Publikumsmesse im Kanton und begeistert jährlich rund 40‘000 Besucher während fünf Tagen. Das Buureland ist seit Jahren ein fester Bestandteil der Messe und gewährt den Besuchern einen Einblick in die vielfältige Aargauer Landwirtschaft.

Nächstes Jahr findet die AMA vom 25. bis 29. März 2020 statt.

An der Tierausstellung im AMA-Buureland konnte man schon viele Tiere bestaunen, aber Milchkühe waren bis jetzt nie dabei. Ende März 2019 konnten auch diese vom Publikum bestaunt werden. Daneben wurde dem Publikum viel Abwechslung geboten in der Arena, im Ausstellerzelt und natürlich in der Buurestube.

 

Die Milchkühe standen am Anfang einer Reihe von Spezialausstellungen an der AMA. Ab 2019 soll immer einer anderen Tiergattung der rote Teppich ausgerollt werden, damit sie den AMA-Besucherinnen und Besucher speziell auffallen. In einem sehr tierfreundlichen Gehege fühlten sich die Rassenvertreterinnen von Braunvieh, rotem Fleckvieh und von Holstein sehr wohl. Am Abend ab 17.00 Uhr wurden sie jeweils vor Publikum gemolken, begleitet von einem fachmännischen Kommentar.

 

Abwechslung in der Arena

Die Verantwortlichen freuten sich riesig auf die Show der Familie Isliker. Was diese Truppe mit Pferden, Ponys und Kühen anstellt, ist in der Schweiz einmalig und wurde dann auch zum Publikumsmagnet im Aarauer Schachen. Nach der Absenz im letzten Jahr, waren auch die Shows der Hütehunde mit Schafe und diejenige des Schafscherers Anton Felder wieder mit im Programm. Am Freitag wurde die Arena wieder durch die Aarg. Berufsmeisterschaft im Beruf Landwirt/Landwirtin genutzt. Dabei konnten die einzelnen Posten vom Publikum mitverfolgt werden. Abgerundet wurden die Darbietungen mit dem Säulirennen, auch in diesem Jahr haben die Säuli zum Gaudi der Anwesenden ihre Runden gedreht.


Ausstellung und Markt
Im Ausstellerzelt und im Freigelände präsentierten sich die Direktvermarkter mit ihren Produkten und boten diese zum Kauf an. Von Brot, Fleisch, Kräuterprodukten über Wein war alles vertreten und hatte das Publikum erfreut. Daneben wurde vor allem für die Kinder ein grosser Streichelzoo eingerichtet, wo Kälber, Lämmer, Zicklein und Ferkel unsere Jüngsten in Empfang genommen wurden. Abgerundet wurde der Besuch im Buureland mit der Einkehr in die Buurestube. Die Aargauer Landfrauen boten ein vielfältiges Angebot.

 

Weitere Links

Sponsoren