News
Aargauer Süssmost ist fabelhaft - 3 mal das Punktemaximum erreicht
Aargauer Süssmost ist fabelhaft - 3 mal das Punktemaximum erreicht
16 x Gold, 17 x Silber, 7 x Bronce

47 Obstsäfte aargauischer Herkunft, darunter 7 Obstweine aus dem Jahrgang 2019 wurden am Landwirtschaftlichen Zentrum Liebegg in Gränichen von der Fachjury beurteilt.  Unter dem Patronat des Verband Aargauer Obstveredler VAOV, organisierte das Landwirtschaftliche Zentrum Liebegg den Süssmostqualitätswettbewerb in den vergangenen Tagen. 

 

Die neutrale Beurteilung der selbst gemachten, naturreinen Fruchtsäfte gibt Auskunft über deren Vorzüge oder allfällige Mängel. Für jedes Saftmuster wurde eine Beurteilungskarte ausgefüllt. Wobei Ausprägung der Fruchtaromatik, Harmonie und Gesamteindruck des verkosteten Getränkes ebenso notiert werden wie Wünsche oder Ansprüche an den Süssmost, seine Mängel und seine Oechslegrade.   Wenn ein Süssmost besonders gut ist, also einen guten Gesamteindruck aufweist, wird er beispielsweise beschrieben als: “fruchtig“, „sehr aromatisch“, „vielfältig“, „edel“ in der Nase (Geruch) und „ausdrucksvoll“, „harmonisch“, „gehaltvoll“, „frisch“, „ edel“ im Gaumen (Geschmack), bekommt er 19 bis 20 Punkte und damit eine Gold Medaille. Die Teilnehmer erhalten so das Degustationsresultat und die Beurteilung durch die Fachjury.    
 
Das Degustatorenteam attestiert den teilnehmenden Süssmoster/-innen mit einer durchschnittlichen Punktezahl von 18.27 Punkten (Silber-Medaille) der verkosteten Saftmuster (Das Maximum beträgt 20 Punkte) eine sehr gute Qualität. Folgende Teilnehmer befinden sich unter den Erstrangierten : 
 
Rangliste des 25. Aargauer Süssmostqualitätswettbewerbes 2020, 16 Gold-Medaillen 

  • Seeholzer Andreas & Marietta, Künten, 20 Punkte, Gold (von 20 möglichen Punkten) 
  • Bürgi Dieter & Lotti, Olsberg, 20 Punkte, Gold  
  • Rehmann Gregor, Kaisten, 20 Punkte, Gold 

 

Aargauer Süssmoster stellten über 2 Millionen Liter Süssmost her

Im Kanton Aargau wurden im vergangenen Herbst 2019 von den bäuerlichen Obstverarbeiter rund 1 Mio. Liter Süssmost hergestellt.  Der im bäuerlichen Bereich hergestellte Süssmost stammt zu rund 40 % von Feldobstbäumen. Gerade die Hochstammapfelbäume gaben im vergangenen Jahr, nach dem Grosserntejahr 2018 und witterungsbedingt eine unterdurchschnittliche Mengen Früchte her. 
 
Qualitäts-Label für Aargauer Süssmost

Süssmoste, welche bei der Degustation eine Mindestpunktezahl erreichen, werden mit einem QualitätsLabel ausgezeichnet. Das goldene Qualitäts-Label auf dem Süssmostgebinde zeigt dem Konsumenten, dass es sich um einen hervorragenden, durch eine Fachjury degustierten und für ausgezeichnet bewerteten Süssmost handelt. Unter www.aargauer-most.ch (wo bekomme ich Süssmost?) findet der/die Konsument/in den Süssmoster in seiner Region. 
 
Verband Aargauer Obstveredler und Landwirtschaftliches Zentrum Liebegg, Obstbau,  5722 Gränichen       

Othmar Eicher

Gut zu wissen
Gut zu Wissen

Aargauer Grand Prix Süssmost 2020 

Als fruchtig, sauber, typisch, gehaltvoll und harmonisch klassifiziert, schafften Seeholzer Andreas & Marietta, Künten, Bürgi Dieter & Lotti, Olsberg und Rehmann Gregor, Kaisten, je eine Goldmedaille mit dem Punktemaximum.

Jahressieger 2020 mit dem Punktemaximum wurden Seeholzer Andreas & Marietta, Saumhof, Künten.  Im Schnitt hatten die 40 eingereichten Obstsäfte hervorragende 49.9 ° Oechsle. Die zu Süssmost verarbeiteten Früchte speicherten den trockenen, heissen Sommer in Form von Fruchtzucker, Vitaminen und Aromen.

 

Der beste von 7 Obstweine mit dem 19 Punkten und Goldmedaille kam von Rehmann Gregor, Kaisten.    

 

Der Süssmost sowie Obstwein des je bestrangierten Teilnehmers qualifiziert sich nun für den im Februar 2020 stattfindenden Schweizerischen Süssmost- und Obstwein-Qualitätswettbewerb. Letztes Jahr erreichten die Aargauer am Schweizerischen Qualitätsvergleich eine Gold- und 2 Silbermedaille.